Harburg
Harburg

Linksfraktion kritisiert Völsch wegen Info-Politik beim Thema Flüchtlinge

Die Linksfraktion in der Harburger Bezirksversammlung kritisiert Bezirksamtsleiter Thomas Völsch (SPD) wegen seiner Informationspolitik in Sachen Flüchtlingsunterbringung.

Harburg. In einem offenen Brief wirft die Fraktion Völsch vor, eine Liste möglicher Freiflächen im Bezirk zuerst an die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) und erst im Nachhinein an die Fraktionen in der Bezirksversammlung geliefert zu haben. Wie das Hamburger Abendblatt berichtete, steht auf dieser Liste unter anderem auch der Schwarzenbergplatz. Dieser Umgang mit den Bezirksabgeordneten, so Fraktionschefin Sabine Boeddinghaus in dem Brief, sei inakzeptabel. „Es ist eine Zumutung und sträfliche Missachtung unserer Mitbestimmungsrechte.“