Harburg
Harburg

Neubau für 300 Arbeitsplätze

Im Gewerbegebiet Lewenwerder entsteht ein neues Bürocenter mit Lagerhalle für die WISAG

Harburg. Der Grundstein ist gelegt: Im Gewerbegebiet Lewenwerder entsteht ein neues Bürocenter für 300 Arbeitsplätze. Für die WISAG Industrieservice Holding GmbH, einem deutschen Dienstleister aus dem Bereich Facility Management und Industrieservice, werden von der Lorenz Gruppe mehr als 3500 Quadratmeter neue Bürofläche und Hallenfläche erbaut.

„Harburg ist ein guter Standort für unsere Firma. Hier konnten wir bei der Planung mitwirken und unsere Vorstellungen eines Gebäudes mit umsetzen. Außerdem fühlten wir uns immer willkommen in Harburg“, sagte Christoph Nichter, Geschäftsführer der WISAG Elektrotechnik Holding, bei der Grundsteinlegung in Richtung des Harburger Bezirksamtsleiters Thomas Völsch.

Völsch betonte zuvor schon die Wichtigkeit von praktischer Arbeit und Dienstleistungen in Harburg: „Diese praktische Arbeit generiert Arbeitsplätze und Wohlstand. Das ist gut für die Stadt und gut für Harburg.“ Zwar würde der Schwerpunkt der aktuellen Bauentwicklung auf den 800 Wohnungsgenehmigungen pro Jahr liegen, aber auch die Wirtschaft dürfe nicht vergessen werden. So seien vor kurzem erst 40 Hektar neue Gewerbeflächen ausgewiesen worden.

„Wir spielen schließlich nicht mit Lego, sondern mit einer realen Stadt“, so der Bezirksamtsleiter. Das Grundstück des neuen Bürokomplexes wurde als Wirtschaftsförderungsgrundstück von der Hansestadt Hamburg erworben. Eine Diskussion über die zukünftige Verkehrssituation schob der Geschäftsführer der ausführenden Baufirma an: „Bald wird es im Gewerbegebiet mehr Verkehr geben, darüber sollten wir noch einmal mit der Verwaltung reden.“ Thomas Völsch sicherte zu, dass er sich für eine entsprechende Verkehrsplanung einsetzen und mit der Polizei darüber sprechen werde. Das sieben Millionen Euro teure Gebäude soll im Juni 2015 bezugsfertig sein. Die WISAG will es mindestens zehn Jahre lang nutzen.