Harburg
Lüneburg

Mädge fordert Einsatz einer Sonderkommission

Oberbürgermeister Ulrich Mädge hat sich im Nachgang zu den gewalttätigen Auseinandersetzungen zweier verfeindeter Familienclans am vergangenen Wochenende in Lüneburg beim Niedersäsischen Innenminister Boris Pistorius für die Einsetzung einer Sonderkommission stark gemacht.

Lüneburg.

„Ich habe den Innenminister aufgefordert, eine Sonderkommission der Polizei wieder einzusetzen, die vor zwei Jahren aus Kostengründen eingestellt worden war. Genau diese Kommission hatte damals die Strukturen dieser Familien beleuchtet. Die Arbeit muss nun – und das ist durch diese Ereignisse leider sehr deutlich geworden – wieder aufgenommen werden.“

Der Staat müsse konsequent sein Gewaltmonopol durchsetzen und deutlich zeigen, dass er es nicht duldet, dass sich Parallelgesellschaften mit Selbstjustizstrukturen entwickeln.

Am Freitag und Sonnabend war es in Lüneburg zu einer blutigen Familienfehde zunächst mit einer Messerstecherei und anschließend einer Schießerei vor dem Krankenhaus zwischen zwei verfeindeten kurdischen Clans gekommen. Die Polizei bewacht seitdem die verletzten Opfer.