Harburg
Vahrendorf

Spannende Touren durch den Wildpark Schwarze Berge

Der Herbst ist wieder da und bringt ein spannendes Naturschauspiel mit sich: die Rotwildbrunft.

Vahrendorf. Am 26. September und 2. Oktober widmen sich zwei Nachtwanderungen durch den Wildpark Schwarze Berge ausschließlich diesem besonderen Schauspiel. Um 20 Uhr beginnt die Führung durch den nächtlichen Wald. Gemeinsam wird ganz ohne Taschenlampe das Rudel in der Dunkelheit aufgesucht, um den Geräuschen zu lauschen und mehr über die Brunft zu erfahren. Die Teilnahmekosten betragen fünf Euro pro Person, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Am 20., 21., 27. und 28. September führt das Natur-Erlebnis-Zentrum die Teilnehmer bereits um 17 Uhr zum Rotwildtal. Hier können die imposanten Hirsche beobachtet werden, wie sie ihr Rudel gegenüber anderen Hirschen verteidigen. Dass sie den Namen „Könige der Wälder“ verdienen, kann während der Paarungszeit besonders gut beobachtet werden. Die Führungen sind für die Wildpark-Besucher kostenfrei, nur der normale Wildpark Eintritt von sieben Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene ist zu zahlen.

Zusätzlich findet am 12. September um 20 Uhr eine Nachtwanderung zu den nachtaktiven Tieren im Wildpark statt. Während der Führung wird dem Wasserplätschern der Fischotter, dem „Uhu“-Ruf der größten heimischen Eule oder auch dem Geraschel und den Kratzgeräuschen beim Marder oder Dachs gelauscht. Anhand der Laute wird das unterschiedliche Verhalten der Tiere erklärt und eine Fühlstation fordert schließlich noch den Tastsinn aller Teilnehmer.