Harburg
Buchholz

Buchholz feiert sich traditionell

Drei Tage lang wird die Innenstadt zur Partymeile. Vereine und Initiativen stellen ihre Programme vor

Buchholz. Drei Tage lang ist die Buchholzer Innenstadt eine einzige Partymeile: Von Freitag, 12. bis Sonntag, 14. September, wird zum mittlerweile 40. Mal das Stadtfest gefeiert. Einmal mehr werden dazu mehrere zehntausend Besucher erwartet, die sich auf Musik, Gastronomie, Flohmarkt, Mitmach-Aktionen und vieles mehr freuen können.

Das bewährte Konzept wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Drei große Bühnen, auf denen die Musik spielt, die Markt- und Gastromeile in der Fußgängerzone und der große Bereich für die Buchholzer Vereine rund ums Rathaus und im Rathauspark. Die Eröffnung am Freitagabend erfolgt mit Festumzug und Fassbieranstich durch den Bürgermeister. Am Freitagabend spielen die Bands „Cockroach“, „Les Amis“die „Lunantishees“, die „Black Stains“ und „Ready for Freddy“ auf den drei Open-Air-Bühnen. In der Pauluskirche gibt es Gospel und Folk. Am Sonnabend treten „Movie Maniacs“, „Crank it Up“, „Showdown Live“ und die „Horny Jazz Union“ auf, des Weiteren „Supersonic“, die „Billbrook Blues Band“ und „The Mightey Lovebombs“.

Sonntag ist Familientag mit Kinderprogramm und Sportvorführungen auf der Rathausbühne. Außerdem findet vormittags der große Flohmarkt in der Fußgängerzone statt. Eine Standanmeldung ist nicht erforderlich, der laufende Meter kostet sechs Euro Gebühr. An allen drei Tagen stellen sich die Buchholzer Vereine und Initiativen vor. Das gesamte Programm liegt in Kürze in vielen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen aus.