Harburg
Neu Wulmstorf

Fassadenarbeiten abgerechnet und nicht ausgeführt

Dreiste Betrüger unterwegs: Falsche Handwerker haben einen Rentner in Neu Wulmstorf um einen vierstelligen Euro-Betrag gebracht.

Neu Wulmstorf. Bereits am 19. Juli waren drei Männer dort mit einem blauen Pickup unterwegs. Sie klingelten bei diversen Anwohnern und boten Haus- und Gartenarbeiten an. Ein 72-Jähriger aus dem Sommerweg ging auf das Angebot ein.

Der Mann zahlte eine vierstellige Summe für die Reinigung und den Neuanstrich seiner Hausfassade. Nachdem die Männer noch am selben Tag mit der Arbeit begonnen hatten – sie spritzten eine Hauswand mit einem Hochdruckreiniger ab und malten die Wand stümperhaft an – wartet der Senior bis heute auf die Erledigung der Restarbeiten. Mittlerweile ermittelt die Polizei wegen Leistungsbetrugs.

Zeugen, denen die drei Männer in den letzten Tagen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/70013860 bei der Polizei Neu Wulmstorf zu melden. Gleichzeitig warnt die Polizei erneut davor, sich bei Haustürangeboten voreilig festzulegen oder gar in Vorleistung zu treten. Seriöse Handwerksbetriebe machen auf Anfrage ein schriftliches Angebot und führen die Leistungen präzise auf. So können Interessenten Preise in Ruhe vergleichen.