Harburg
Harburg

31-Jähriger sticht mit Messer auf seinen Bruder ein

Vor den Augen der Familie: Täter griff sein Opfer im Treppenhaus an

Harburg. Messerstecherei an der Bremer Straße: Beamte des Polizeikommissariates 46 haben einen 31-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam der 33-jährige Bruder des Tatverdächtigen mit seiner Frau und den beiden Kindern nach Hause. Als er das Treppenhaus betreten wollte, erwartete ihn der 31-Jährige und stach unvermittelt mit einem Messer auf seinen Bruder ein. Beide verließen das Haus. Die Ehefrau verständigte per Mobiltelefon die Polizei.

Die Besatzung des Funkstreifenwagen Peter 46/3 entdeckte die Brüder auf einem ehemaligen Tankstellengelände in der Baererstraße. Der 33-Jährige wurde mit mehreren Stichverletzungen an den Unterarmen und am Hals in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach jetzigem Kenntnisstand besteht keine Lebensgefahr.

Den 31-Jährigen nahmen die Beamten vorläufig fest. Gründe für die innerfamiliäre Auseinandersetzung sind bislang nicht bekannt. Beamte des Kriminaldauerdienstes führten den Beschuldigten dem Haftrichter zu. Der mutmaßliche Messerstecher machte gegenüber den Beamten keine Angaben zur Tat. Die Ermittlungen der örtlichen Kripo dauern an.