Harburg
Lüneburg

Universität Lüneburg informiert über Studium neben dem Beruf

Lebenslanges Lernen gewinnt angesichts gestiegener Anforderungen im Berufsleben weiter an Bedeutung.

Lüneburg. Die Professional School der Leuphana Universität Lüneburg geht mit ihren berufsbegleitenden Weiterbildungs- und Studienangeboten auf diesen Bedarf ein und bietet Berufstätigen die Möglichkeit, neues Fachwissen zu erwerben, ohne aus dem Berufsleben ausscheiden zu müssen. Während eines Informationstages am 5. Juli können sich Interessierte in der Zeit von 11 bis 16 Uhr einen umfassenden Einblick in die Studienprogramme der Professional School verschaffen.

Der Informationstag „Berufsbegleitend Studieren“ bietet neben Vorträgen und persönlichen Gesprächen mit Lehrenden, Studierenden und Studiengangsverantwortlichen auch eine Messe. An verschiedenen Ständen können sich Besucher unter anderem über das studienbegleitende Coaching-Angebot und der Leuphana informieren oder sich zu Fragen der Studienorganisation und –finanzierung beraten lassen.

Die Studierendenzahl der Professional School der Leuphana ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Die Einrichtung hat sich so zu einem der wichtigsten universitären Weiterbildungsanbieter im norddeutschen Raum entwickelt. Das Studien- und Weiterbildungsangebot ist breit gefächert und ermöglicht Fach- und Führungskräften eine praxisnahe und kompakte Qualifikation. Das Themenspektrum der Angebote reicht von Wirtschaftspsychologie über Industriemanagement, Ingenieurwesen, Baumanagement, Nachhaltigkeit und Recht zu Gesundheit und Soziales. Derzeit sind mehr als 750 Studierende in den 16 berufsbegleitenden Master-, Bachelor- und Zertifikatsstudienprogrammen der Professional School eingeschrieben.

Unter www.leuphana.de/ps-infotag stehen das detaillierte Veranstaltungsprogramm, weitere Informationen zu den Studienangeboten und ein Online-Anmeldeformular zur Verfügung. Die Veranstaltung findet im Hörsaalfoyer und im Gebäude 7 auf dem Campus Scharnhorststr. 1 der Leuphana statt.

Die Leuphana Weiterbildung wird als Modellvorhaben von der Europäischen Union gefördert.