Harburg
Heimfeld

28 grüne Schattenspender gespendet

Schule Grumbrechtstraße erhielt Bäume und Sträucher für ihr Außengelände

Heimfeld. Die integrative Grundschule Grumbrechtstraße kann sich über eine besonders grüne Spende freuen: Die Firma Fielmann schenkte der Schule 28 Bäume und Sträucher für den Außenbereich. Mittlerweile wurden die grünen Geschenke auch schon angeliefert, ausgepackt und eingepflanzt. Am Freitag, 4. Juli wird Schulleiter Rainer Kühlke den neu gestalten Außenbereich für die Schülerinnen und Schüler freigeben. Gemeinsam mit, Schulsprecherin Melanie Gruschka, der Elternratsvorsitzenden Bianca Delfs und Fielmann-Niederlassungsleiter Antonio-Franco Hoier wird er das Rote Band durchschneiden.

Elternrätin Bianca Delfs hatte den Tipp, Fielmann anzusprechen, von einem Spielgeräteaufsteller erhalten, als dieser Teile für den Balancier-Parcours der Schule anlieferte. Der Niedrigseilgarten war durch den jährlichen Spendenlauf der Schule finanziert worden. „Aber es fehlte noch das Grün rundherum. Da machte mich der Lieferant der Klettergeräte darauf aufmerksam, dass Fielmann Bäume sponsort. Vom Anruf, bis zur Anlieferung der Bäume hat es nur wenige Wochen gedauert. Dieses Geschenk macht aus dem Schulhof eine grüne Idylle für unsere Kinder“, freut sie sich.

Die Optiker-Kette Fielmann engagiert sich neben ihrem eigentlichen Geschäft mit Sehhilfen und Ferngläsern auch ökologisch. Firmengründer Günther Fielmann betreibt sogar einen Bio-Bauernhof. Das Unternehmen pflanzt pro Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als eine Million. Antonio-Franco Hoier, Leiter der Fielmann-Niederlassung in der Lüneburger Straße: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Deshalb hoffe ich, dass noch viele Kinder an diesem Grün Freude haben werden.“