Harburg
Buxtehude

39 Jahre alter Mann ertrinkt im Westviver

In Buxtehude mussten Rettungskräfte am frühen Sonntagmorgen die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes aus dem Westviver bergen.

Buxtehude. Die Obduktion ergab keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Allerdings ist die Identität des Mannes noch nicht geklärt, wie die Polizei jetzt mitteilte. Zeugen haben beobachtet, wie der Mann am Sonntag gegen 4 Uhr die Gaststätte „Bierbaum“ verließ und vermutlich über eine Holzbrücke über den Westviver ging. Die Kripo ermittelt derzeit noch die Ursache für den Sturz.

Der Mann war etwa 1,75 Meter groß und hatte kurze, blonde Haare. An diesem Morgen trug er einen weinroten Kapuzen-Pullover und eine blaue Jeans. Da am Sonntag in der Innenstadt ein Flohmarkt stattfand, hofft die Polizei (Tel.: 04161/647115), dass es zeugen des Vorfalls gibt.