Harburg
Winsen

Schulsozialarbeit: Klares Ja im Jugendhilfeausschuss

Der Jugendhilfeausschuss des Kreistags hat in seiner Sitzung am Donnerstag den CDU/WG-Antrag, die Schulsozialarbeit im Landkreis Harburg im kommenden Schuljahr zu finanzieren, einstimmig angenommen.

Winsen. Wie berichtet, wurde die Finanzierung bisher vom Bund aus dem Bildungs- und Teilhabepaket übernommen; diese Förderung ist ausgelaufen. Die Antragsteller wollen jedoch auch erreichen, dass der Landkreis das Land Niedersachsen bei der Schulsozialarbeit in die Pflicht nimmt. „Wir freuen uns, dass unser Antrag einstimmig angenommen wurde. Es gab aber auch Einigkeit darüber, dass die inhaltliche Überarbeitung der Schulsozialarbeit notwendig ist“, so Ausschussmitglied Barbara Schlarmann (CDU). So müsse mehr auf die Gegebenheiten in den Schulen eingegangen werden, und nach ihrer Meinung auch auf jedes einzelne Kind. „Es hat sich gezeigt, dass wir mit dem Thema ein offenes Tor eingerannt haben“, so Barbara Schlarmann.