Harburg
Buchholz

Seit zehn Jahren engagiert gegen häusliche Gewalt

Verein „Gewalt überwinden“ macht Hilfsangebote für Betroffene

Buchholz. Der Verein „Gewalt überwinden e.V.“ setzt sich seit zehn Jahren im Landkreis Harburg dafür ein, dass häusliche Gewalt ins öffentliche Bewusstsein rückt, entsprechende Hilfsangebote bereitstehen und dass das Zuhause ein Schutzraum bleibt. Der Verein feiert am 9. Mai um 17 Uhr sein zehnjähriges Bestehen im Buchholzer Paulus-Haus.

Der Verein hat sich 2004 in der Nachfolge der Arbeitsgruppe „strukturelle Gewalt“ des Präventionsrates Buchholz gegründet. Neben dem Frauenhaus wurde die ambulante Beratungs- und Interventionsstelle (BISS) gegründet. Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig: „Viele Menschen wissen gar nicht, dass es die BISS oder auch das Frauenhaus gibt“, sagt Dörthe Heien, Leiterin der BISS und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Buchholz. Dazu hat der Verein zwei Ausstellungen in Schulen gezeigt, die damit wichtige Bausteine in der Gewaltprävention waren: „Gewalt in Paarbeziehungen“ im Jahr 2006 und „Rosenstraße 76“ im Jahr 2012. Zudem organisiert der Verein in Schulen und Kindergärten Informationsabende, um Lehrer, Erzieher und Eltern für das Thema zu sensibilisieren: „Wenn Erzieher, Eltern oder Lehrer Anzeichen für Gewalt bei einer Frau oder einem Kind sehen, sollten sie uns hinzuziehen“, sagt Silke Lührs, 3. Vorsitzende des Vereins.