Harburg
Harburg

Bautage kommen 2015 wieder

120 Aussteller informierten auf dem Schwarzenberg über Neubau, Renovierung und Finanzierung

Harburg. Mit gutem Ergebnis sind die 5. Harburger Handwerks- und Bautage am Wochenende auf dem Schwarzenberg zu Ende gegangen. Und Messeveranstalterin Gudrun Stephan hat in Gesprächen mit den rund 120 diesmal bei den Bautagen vertretenen Ausstellern bereits positive Signale erhalten für eine Messe-Teilnahme im kommenden Jahr. Gudrun Stephan: „Keine Frage, im kommenden Jahr wird es unter dem Motto Bauen, Wohnen, Leben die sechsten Harburger Handwerks- und Bautage geben.“

Hohe Besucherzahlen, die sich jeder Messeaussteller wünscht, um neue Kunden zu gewinnen und Aufträge zu erhalten, sind bei den Harburger Handwerks- und Bautagen auch immer eine Frage von Jahreszeit und Wetter. Ist es zu kalt, bleibt der eine oder andere lieber zu Hause. Ist es zu schön, wie am vergangenen Wochenende, rückt der Ausflug an die Stelle des Messebesuchs. Gudrun Stephan: „Wir hatten dieses Mal mit 120 qualitativ sehr hochwertigen Ausstellern ein Spitzenangebot. Die Zahl der Besucher erreichte wegen des guten Wetters und der Hamburger Schulferien nicht ganz die Besucherzahlen des Vorjahres. Da hatten wir mit rund 4500 Besuchern ein recht zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Wir sind dennoch zufrieden, weil alle Besucher, die diesmal zur Messe kamen, wirklich zielorientiert waren und mit konkreten Fragen an die Aussteller herangetreten sind.“ Veranstaltungstermine zu planen ist ihren Angaben nach immer kompliziert, weil um Schulferien oder Feiertage wie Ostern, Tag der Arbeit oder Himmelfahrt herum immer relativ wenig Menschen in der Stadt sind.

Sanieren, Renovieren und Neubau stehen nach den Worten von Gudrun Stephan bei den Bewohnern der Region nach wie vor hoch im Kurs – egal, ob es sich dabei um Verbesserungen an Wohnung oder Haus handelt. Nach wie vor hoch im Kurs stehen Einsparmöglichkeiten im Bereich der Heiz- oder auch der Elektroenergie. „Wärmedämmung ist ein wichtiges Thema“, sagt die Veranstalterin, „aber auch das sichere Wohnen spielt zunehmend eine Rolle. Steigende Zahlen bei Haus- und Wohnungseinbrüchen führen zu Überlegungen, wie Türen und Fenster besser gegen gewaltsames Öffnen gesichert werden können.“

Bei den fünften Harburger Handwerks- und Bautagen zeigten sich viele Aussteller kreativ. So ergänzten sich beispielsweise Fliesenleger und Maler bei der Innenraumgestaltung. Fachleute für Baufinanzierung waren gefragt. Es geht weiter: Am 10. und 11. Mai ist die 18. Buxtehuder Baumesse.