Harburg
Harburg

Verwaltung prüft Bebauung mit Eigenheimen

Gleich drei Anträge hat die CDU-Fraktion zum Thema Wohnungsbauinitiative für die letzte Bezirksversammlung vor der Bezirkswahl am 25. Mai eingereicht.

Harburg. Und die SPD hat im Hauptausschuss allen drei Anträgen zugestimmt. Jetzt soll die Verwaltung prüfen, in wieweit sich im Ortsteil Cranz Wohnungsbau mit Einfamilienhäusern umsetzen lässt. Im Fokus stehen dabei Flächen am Cranzer Elbdeich, das Cranzer Feld und eine Zweitbebauung am Estedeich.

Geprüft werden sollen auch Flächen am Obstmarschenweg, von der Waltershofer Straße bis zur Landesgrenze in Moorburg, Francop und Neuenfelde. Auch hier könnten, Einfamilienhäuser gebaut werden. Beide Fraktionen sehen zusätzlich Möglichkeiten in Neuland, nördlich des Neuländer Elbdeichs, westlich und östlich der A1. Der Deich erfülle längst nicht mehr seine Funktion, so die Begründung.