Harburg
Winsen

Fünf Kandidaten bewerben sich um Bürgermeisteramt

Wahlausschuss schließt Liste für Buchholz ab. Freie Winsener sind für Grambow als Landrat

Buchholz/Winsen. Die Liste für die Bürgermeisterwahl in Buchholz steht. Fünf Kandidaten hat der Gemeindewahlausschuss für den am 25. Mai anstehende Urnengang zugelassen. Vier davon sind Einzelbewerber: Ronald Bohn, Norbert Keese, Uwe Schulze und Joachim Zinnecker. Der fünfte ist Jan-Hendrik Röhse, der für die CDU um das Amt kämpft.

Bohn ist von Beruf Immobilienmakler, Schulze ist Betriebsrat, Keese selbstständiger Optikermeister. Sie waren im Stadtrat von Buchholz bisher nicht vertreten. Joachim Zinnecker ist Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Buchholzer Stadtrat und hauptberuflich Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft von Hamburg Wasser. Röhse ist als Erster Stadtrat in der Verwaltung der Stellvertreter des amtierenden Bürgermeisters Wilfried Geiger und damit der zweite Mann im Rathaus.

Bei der ebenfalls für den 25. Mai geplanten Landratswahl kann SPD-Kandidat Thomas Grambow auf zusätzliche Unterstützung setzen. Die Freie Wählergemeinschaft Winsen/Luhe, kurz „Freie Winsener“, unterstützen ihn bei der Wahl. Nachdem Grambow sich im März bei der Mitgliederversammlung der Freien Winsener vorgestellt und Fragen zu seinen politischen Zielen beantwortet hatte, beschloss der Vorstand jetzt einstimmig, den Sozialdemokraten zu unterstützen.

„Thomas Grambow ist unser Kandidat, weil er bodenständig und bürgernah ist. Er wird dafür sorgen, dass ein frischer Wind ins Kreishaus einziehen wird“, so der erste Vorsitzende der Freien Winsener, Mathias Seidel. Außer der Freien Wählergemeinschaft stehen auch die Grünen sowie die Linke im Kreis hinter Grambow, der in Neu Wulmstorf wohnt.