Harburg
Ahlerstedt

MTV Treubund Lüneburg hofft, dass Teutonia Uelzen aus dem Tritt ist

Die Landesliga-Fußballer der SV Ahlerstedt/Ottendorf wollen da weitermachen, wo sie in der Vorwoche aufgehört haben.

Ahlerstedt. Da besiegte das Team von Trainer Hartmut Mattfeldt, der seinen Vertrag in Ahlertstedt verlängert hat, den Spitzenreiter Teutonia Uelzen, und das auch noch auswärts. Zehn Spiele war der Tabellenführer der Landesliga Lüneburg ungeschlagen (neun Siege), bis die Kicker aus Ahlerstedt die Serie zunichte machten. AN diesem Sonnabend will die Spielvereinigung den Schwung aus Uelzen mitnehmen in das Heimspiel an diesem Sonnabend (18 Uhr) gegen den SV Ilmenau. Die Lüneburger müssen nach nur einem Jahr die Klasse wieder verlassen, sind klarer Außenseiter.

Die Fußballer vom MTV Treubund Lüneburg hoffen, dass der SV Teutonia Uelzen nach der ersten Heimniederlage der Saison ein wenig aus dem Tritt gekommen ist. Die Lüneburger sind nach ihrem Auswärtssieg beim FC Hambergen motiviert und wollen nun auch dem Tabellenführer am Sonntag Paroli bieten (15 Uhr). Das Team vom Tabellensechsten Eintracht Elbmarsch ist auf eigenem Platz am Sonntag klarer Favorit gegen Schlusslicht Rot-Weiss Cuxhaven (15 Uhr). Die SV Eintracht Lüenburg spielt Sonntag (15 Uhr) beim Tabellennachbarn Bornreihe (beide 35 Punkte).