Harburg
Harburg

Cuxhavener Kultrocker feiern Comeback

Anfang der 80er-Jahre, kurz vor der Neuen Deutschen Welle, bereiteten einige Pionier-Bands mit hartem Deutschrock den Durchbruch der NDW vor.

Harburg. „Cats TV“ aus Cuxhaven gehörte damals dazu. Zu ihren besten Zeiten füllte die Band in Harburg die Friedrich-Ebert-Halle. .Songs wie „Koxhafen“, „Schade Deutschland“ und besonders „Killerautomat“ avancierten zu Kulthits.

Jetzt sind CATS TV wieder da. Nach 17 Jahren Enthaltsamkeit wagt die Band ihr Live-Comeback. Ihre Themen sind nach wie vor aktuell: Einsamkeit und Abstumpfung durch TV-Shows, Drogenmissbrauch und Burnout – natürlich fehlen auch Sehnsucht und Liebe nicht.

Am Sonnabend, 29. März rocken die Recken mal wieder Harburg. Die Ebert-halle ist es diesmal nicht, aber ein Club mit Kultcharakter: Marias Ballroom in der Lasallestraße im Harburger Phönix-Viertel. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro an der Abendkasse, 8 im Vorverkauf

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.