Harburg
Wilhelmsburg

Die Borcherts – Mutter und Sohn im Vergleich

Hoch- und Plattdeutsche Lesung im Museum Elbinsel Wilhelmsburg

Wilhelmsburg. In der Reihe „Kultur im Museum – Kultur am 3. Sonntag“ liest die ehemalige NDR-Autorin Ada-Verena Gass im Museum Elbinsel Geschichten „op Platt“. Termin für ihre Lesung mit dem Titel „Borcherts und Brecht“ ist am kommenden Sonntag, 16. März. Um 15 Uhr greift sie zu den plattdeutschen Geschichten von Helga Borchert, der Mutter des Hamburger Schriftstellers Wolfgang Borchert.

Wie sich die Geschichten von Mutter und Sohn unterscheiden, was sie gemeinsam haben, das will Ada-Verena Gass ihren Zuhörern bei der Lesung näher bringen. Sie liest deshalb ausgewälte Passagen aus dem berühmten Werk Wolfgang Borcherts „Draußen vor der Tür“ auf Hochhdeutsch und aus plattdeutschen Texten seiner Mutter aus dem Buch „Wullhandkrabben“. Es sind Stücke von Heimlichkeit und Liebe, in verschiedenen Sprachen, aber mit der gleichen Intensität, geschrieben jedoch unter ganz unterschiedlichen Umständen.

Im Anschluss daran präsentiert Ada-Verena Gass Bertol Brechts „Geschichten von dem Herrn Keuner“, die der frühere Schulleiter Karl-Heinz Groth ins Niederdeutsche übersetzt hat. Das Café Eleonore im Museum Elbinsel hat bereits um 14 Uhr geöffnet, der Eintritt zur Lesung kostet fünf Euro. Reservierungen sind unter der Telefonnummer 040/30234861 noch möglich.