Harburg
Harburg

Rapper Luk & Fil feuern ihre Weisheiten ab

Fleiß ist offenbar auch in der HipHop-Szene eine Tugend.

Harburg. Gerade mal 20 Lenze sind die beiden Rapper aus Mainz jeweils alt, die sich Luk und Fil nennen. Trotzdem hat das Duo bereits zwei Alben produziert. „Brot ist essbares Holz“ heißt das aktuelle Werk, das wie in der Szene üblich auch auf Vinyl zu kaufen ist. Am Freitag, 7. März, spielen Luk & Fil im Harburger „Stellwerk“, die feine Clubadresse für Rapmusik in Hamburg.

Die beiden Jungrapper feuern Weisheiten wie „Wenn du mal den Takt triffst, gibt er dir nicht die Hand!“ ab. Manche Kritiker halten sie für zu clever, zu bemüht intellektuell. Wer sich unangenehm an Gedichtinterpretationen in der Schule erinnert fühlt, kann sich aber auf Beats freuen, die frischer kaum sein können. Bei dem Konzert in Harburg bekommt das Publikum noch Comic Flows Karu und KNWN92 zu hören und bei einer Open Mic Session die Gelegenheit, selbst zu reimen.

Luk&Fil (HipHop), Freitag, 7. März, 22 Uhr, „Stellwerk“ im Bahnhof Harburg, Eintritt: 10 Euro