Harburg
Lüneburg

Profis erzählen Märchen für große und kleine Zuhörer

Lüneburg. Erzähl mir keine Märchen? Doch! Ausschließlich um Märchen geht es bei den zweiten Lüneburger Märchentagen vom 9. bis zum 16. März. Von morgens bis abends können sich Kinder und Erwachsene Märchen erzählen lassen, in Schulen, Kirchen, im Rathaus oder in Kultureinrichtungen.

Professionelle Erzähler und Schauspieler lassen Geschichten mit Bezug zur Region oder weise und witzige Märchen aus aller Welt leben. Musiker begleiten sie. Um das Thema „Heilende Märchen“ geht es bei einem Symposium auf dem Uni-Campus Rotes Feld. Das Organisationsteam besteht aus Katja Breitling, Karin Ulex und Kay Lorenz. Als aktive Künstler beteiligen sich unter anderen die Erzählerin Ursel Frerichs und Schauspieler Burkhard Schmeer. Der Flyer mit allen Terminen und Bestellinfos liegt ab Februar in der Stadt aus. Der Vorverkauf für Abendveranstaltungen beginnt am 3. Februar in der Buchhandlung Lünebuch. Gefördert werden die Märchentage unter anderem von der Sparkassenstiftung Lüneburg, der Walter Kahn Stiftung und der Barmer Ersatzkasse.

www.maerchentage-lueneburg.de