Harburg
Winsen

Thomas Grambow will neue Art der Kommunikation

Der Wahlkampf ist eröffnet: Der Landratskandidat der SPD, Thomas Grambow, startet Hausbesuche in der Gemeinde Stelle.

Neu Wulmstorf/Winsen . Als Leitlinien für seinen Wahlkampf wünscht er sich mehr Zusammenarbeit und eine neue Art der Kommunikation. Grambow ist der Auffassung, dass der Landkreis für den demografischen Wandel erst noch fit gemacht werden müsse und will sich im Falle seiner Wahl für den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs einsetzen. Zudem ist sein Ziel, die regionale Wirtschaft zu stärken und dabei will er den Blick mehr auf die vielen Klein- und Einzelunternehmer im Landkreis richten. Grambow ist überzeugt, dass Natur und Umwelt künftig eine größere Rolle spielen werden. Um die Energiewende mit der Land- und Fortwirtschaft, dem Tourismus und der Wohnqualität in Einklang zu bringen, sei eine neue Art der Kommunikation und Bürgerbeteiligung gefragt, so Grambow. Seine Kandidatur stehe für mehr Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit.