Harburg
Ehestorf

Wenn der Urlaubsflirt dreimal klingelt: Hittfelder Speeldeel zeigt „Kurschadden op Afweg“

Da hat sich die lebensfrohe Endfünfzigerin Emily aber ganz schön verzettelt

Ehestorf. Gleich mit drei junggebliebenen älteren Herren hat sich die Dame während ihrer Kur eingelassen – und nun, da sie wieder zu Hause ist, stehen sie alle auf der Matte. Nacheinander treffen nun Henry, Jochen und Rainer ein, und Emily kann nur mit Mühe verhindern, dass sich die Drei über den Weg laufen. Für weiteres Durcheinander sorgt die Tatsache, dass Emily die Herren gar nicht zu Hause empfängt, sondern in der Wohnung ihrer Schwester. Denn die ist verreist. Während Emily sich zunächst auch immer wieder die Unterstützung ihrer Nichte Anne sichern muss, kehrt Schwester Margret dann auch noch unerwartet früher zurück. Die Hittfelder Speeldeel bringt dieses plattdeutsche Lustspiel (Original auf Hochdeutsch von Alexandra Kiening) mit dem Titel „Kurschadden op Afweg“ am ersten Februarwochenende auf die Bühne im Freilichtmuseum am Kiekeberg, und zwar im Historischen Tanzsaal. Die Regie hat Wolfgang Binder. Aufführungen gibt es am Freitag, 31. Januar, ab 20 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Februar, ab 15 Uhr. Karten kosten zehn Euro. Der Museumseintritt ist darin enthalten, so dass das Museum vor oder nach der Veranstaltung noch erkundet werden kann. Reservierungen nimmt das Museum unter Telefon 0 40/79 01 76-25 entgegen.