Harburg
Klecken

Neues Zuhause für kleine Mäuse und große Regenbogenkinder

Schlüsselübergabe in der Kindertagesstätte an der Thomaskirche

Klecken. Hell, freundlich, gemütlich und mit viel Platz zum Spielen, Schlafen und Toben – so präsentiert sich das neue Betreuungsangebot der Gemeinde Rosengarten in Klecken. Die Kindertagesstätte bei der Thomaskirche ist seit einer Woche in Betrieb. Bürgermeister Dietmar Stadie übergab nun der Leiterin der Einrichtung, Erzieherin Anja Wamberski, symbolisch den Schlüssel. Ein „Tag der offenen Tür“ ist für das Frühjahr geplant.

Träger der Zweigruppenkindertagesstätte, bestehend aus einer Elementargruppe und einer Kinderkrippe, ist die Arbeiterwohlfahrt. Sie wird die neue Kindertagesstätte als Außenstelle des gegenüberliegenden Kindergartens betreiben. Die Einrichtung bietet auf rund 280 Quadratmetern Grundfläche ab sofort ausreichend Platz für 15 Kleinstkinder unter drei Jahren und 25 Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Betreut werden die Jungen und Mädchen von insgesamt sechs qualifizierten Mitarbeitern. Zum Inventar der Krippe gehören auch drei Wüstenspringmäuse, die den Kleinsten die Eingewöhnungsphase erleichtern sollen.

Das Gebäude erstellte der beauftragte Generalunternehmer, die Firma Gottschalk Holzbau aus Nenndorf, in Holztafelbauweise. Nach nur drei Monaten war das Haus bezugsfertig. Die Kosten für das Bauprojekt inklusive Einrichtung und Spielgeräten beliefen sich auf 900.000 Euro. „Wir haben in kurzer Zeit etwas geschaffen, was den nachgefragten Betreuungsbedarf deckt und auch noch bar bezahlt werden konnte“, sagte Bürgermeister Dietmar Stadie. Insgesamt hält die Gemeinde 440 Kindergartenplätze, davon 150 im Ganztagsbetrieb, sowie 105 ganztägige Krippen- und 135 Hortplätze vor. Mit der Fertigstellung einer weiteren Einrichtung in Iddensen kommen im Herbst noch einmal 40 dazu.