Harburg
Wilhelmsburg

Tempo 50 auf der Reichsstraße muss bleiben!

Verein Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg fordert weiteren Lärmschutz

Wilhelmsburg. Der Verein Zukunft Elbinsel Wilhemsburg fordert eine Verlängerung des Lärmschutzes für die Bewohner der Elbinsel. Für die Besucher der Gartenschau (igs) hatte die Stadt im vergangenen Jahr Tempo 50 auf der Wilhelmsburger Reichsstraße eingeführt. Jetzt gilt wieder Tempo 70 – und damit ist es dort wieder erheblich lauter. Am 23. Januar berät darüber die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte.

Damit die Besucher der igs möglichst entspannt die Gartenschau genießen konnten, wurden Anfang 2013 Flüsterasphalt auf die Reichsstraße aufgebracht und Lärmschutzwände errichtet. Das Ergebnis überzeugte, denn die Lärmbelastung lag daraufhin unter der gesundheitsschädlichen Obergrenze von 60 Dezibel. Aber das entspannte Leben war mit dem Ende der igs vorbei. Mit dem Tempo 70 stieg auch der Lärmpegel wieder empfindlich an. Der Verein Zukunft Elbinsel möchte das Geschwindigkeitslimit von 50 Kilometer pro Stunde bis zur Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße beibehalten. Dies wäre frühestens 2019 der Fall, die Anwohner müssten sonst noch fünf Jahre mit dem gesundheitsschädlichen Dezibel-Stress leben.