Harburg
Buxtehude

Rühmann-Klassiker, Rouladen und Rotkohl im Kulturforum

„Quax, der Bruchpilot“ steht am 6. Januar um 20 Uhr im Kulturforum, Hafenbrücke 1, auf dem Programm.

Buxtehude. Die deutsche Spielfilm-Komödie mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle wurde nach der gleichnamigen Verserzählung von Hermann Grote gedreht. Premiere war am 16. Dezember 1941 in Hamburg.

Die turbulente Fliegerkomödie mit dem Schlager von Werner Bochmann „Heimat, deine Sterne“, reichlich Situationskomik und zahlreichen Flugszenen, die nicht zuletzt davon leben, dass Heinz Rühmann auch im wirklichen Leben ein begeisterter Sportflieger war, wurde ein großer Erfolg. Sie bekam von der Filmprüfstelle des Dritten Reichs das Prädikat „künstlerisch wertvoll“ und spielte an den Kinokassen fünf Millionen Reichsmark ein. Rühmann flog in sämtlichen Szenen selbst. Selbst bei den Kunstflugeinlagen ließ er kein Double an das Steuergerät.

Für Filmfreunde gibt es im „Montagskino“ an jedem ersten Montag im Monat um 20 Uhr ein Wiedersehen mit den großen Stars der Filmgeschichte. Jeder Filmabend beginnt ab 18.30 Uhr mit einem zwanglosen Zusammensein bei selbst zubereiteten Speisen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung im Kulturforum, unter Telefon 04161/502556, erforderlich. Der Preis für das Essen (ohne Getränk) beträgt 10 Euro und für den Film 5 Euro. Wer Lust hat, selbst seine Kochkünste vorzuführen, kann sich ab sofort mit guten Ideen im Büro melden.

Zur kulinarischen Einstimmung auf den Rühmann-Filmabend werden am Deutsche Rouladen à la Brigitte vom deutschen Weidejungrind serviert. Dazu gibt es Straßburger Rotkraut – frisch gekocht nach einem Rezept aus Lilo Auredens Kochbuch „Was Männern so gut schmeckt“ aus dem Jahr 1954.