Harburg
Stade

Neujahrsbaby Meira kommt in Buchholz zur Welt

In der Helios-Klinik in Harburg wurde ein Mädchen kurz vor dem Jahreswechsel geboren

Harburg/Buchholz/Stade. Der Klapperstorch hat bei den vielen Raketen und Böllern zu diesem Jahreswechsel in der Silvester- und Neujahrsnacht offenbar nur schwer einen Landeplatz im Bezirk Harburg finden können, um ein Neujahrsbaby bei seinen Eltern abzuliefern. Allerdings meldet die Entbindungsstation der Helios-Mariahilf Klinik in Harburg die Geburt eines Mädchens noch im alten Jahr, um 23.18 Uhr. Im Krankenhaus Buchholz hingegen war kurz nach Mitternacht das erste Neujahrsbaby in der südlichen Hamburger Metropolregion geboren. Meira heißt die Kleine. Mehr möchte die in Buchholz lebende Mutter nicht verraten. Auskunftsfreudiger ist hingegen Jörg Michaelis aus Bremervörde-Elm, der seine hochschwangere Frau Manuela zu Beginn des neuen Jahres ins Elbe-Klinikum nach Stade gebracht hatte. Um 10.23 Uhr kam dann dort das erste Kind der jungen Familie zur Welt: Ein Junge. „Er soll Marlon heißen“, sagt der junge Vater, „wir sind alle wohlauf und glücklich.“ Die Krankenhäuser in Buxtehude und Winsen wie auch die Asklepios Klinik in Harburg hatten keine Neujahrsbabys.