Harburg

833,11 Euro wurden im Phoenix Center für die Taifun-Opfer gesammelt

Während die Aktion „Harburg hilft den Philippinen“ noch bis in den Januar hinein läuft (das Abendblatt berichtete), hat das Phoenix Center jetzt einen ersten Kassensturz seiner eigenen Spendenaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Kreisverband Harburg gemacht.

Harburg. Auch diese Aktion ist für die Taifun-Opfer auf den Philippinen gedacht. Das Ergebnis der Spendenaktion: 833,11 Euro waren in den überall im Center und den Geschäften aufgestellten Spendenbüchsen.

„Die Idee, eine Sammelaktion für die Opfer des Taifuns zu starten, ist bei unseren Mietpartnern auf breite und positive Resonanz gestoßen“, sagte Center Manager Thomas Krause. Am 15. November waren die Spendendosen des DRK im Center aufgestellt worden. Plakate an allen Eingängen, Spots auf den Bildschirmen im Center, auf Facebook und im Internet machten auf die Aktion aufmerksam.