Kindernachrichten

Am Brückentag hat man frei

„Über sieben Brücken musst du geh’n“, so beginnt der Refrain eines Liedes der Rockband Karat, die vor vielen Jahren in der DDR gegründet wurde.

Vielleicht kennst du die Gruppe nicht, deine Eltern kennen sie aber bestimmt. Dafür weißt du, was eine Brücke ist. Meistens überquert man darauf Wasser, manchmal auch die Autobahn.

Eine Stadt, die sehr viele Brücken hat, ist Venedig, weil es dort so viele kleine Kanäle gibt. Eine sehr bekannte Brücke, vielleicht sogar die bekannteste der Welt, steht in San Francisco. Sie heißt Golden Gate Bridge und ist benannt nach einer Meerenge, die die Bucht von San Francisco mit dem Pazifik verbindet.

Du kannst auch selbst eine Brücke sein, wenn du dich mit dem Bauch zur Decke auf Hände und Füße stellst und den Rücken durchdrückst. Das ist es aber nicht, was Erwachsene machen, wenn sie einen Brückentag haben. So werden Tage zwischen zwei freien Tagen genannt, an denen man eigentlich arbeiten müsste.

In vielen Berufen ist so ein Tag aber frei, man kann also zum Beispiel vom zweiten Weihnachtstag zum Sonnabend wie über eine Brücke spazieren ohne zu arbeiten. Dass sieben Brückentage auf einander folgen, passiert allerdings nie, deswegen hat die Gruppe Karat in ihrem Lied damals wohl andere Brücken gemeint.