Neu Wulmstorf

Kult-Jazzband spielt in Neu Wulmstorf

Hamburger Musiker verbinden neue Einflüsse mit längst vergessen geglaubten Werken. Auftritt im Januar in der Hauptschule Vossbarg

Neu Wulmstorf. Jazz Lips – das ist mehr als nur eine Jazzband. Die Band ist eine Institution in der bundesdeutschen Jazz-Szene und hat mittlerweile Kultstatus. Auf Einladung des Kulturvereins Neu Wulmstorf treten die Jazz Lips am Sonntag, 19. Januar, 11 Uhr, in der Hauptschule Vossbarg, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 23, auf.

Seit ihrer Gründung 1970 hat die Band 16 Langspielplatten, Singles, CDs und DVDs, etwa mit den Jazz-Veteranen Ikey Robinson und Thomas Jefferson aus den USA produziert, und ist regelmäßig im Fernsehen aufgetreten. Die Band erhielt Einladungen zu bekannten Festivals in Deutschland, der Schweiz, England, Holland und Schweden.

Das Neue mit dem Alten zu verbinden ist das Markenzeichen der Musiker. Die Jazz Lips sind bemüht, neue Einflüsse aufzunehmen und alte, längst vergessen geglaubte Spielarten des Jazz neu zu entdecken. So haben sie beispielsweise Kompositionen des Posaunisten Wilbur de Paris neu belebt.

Auch die Kontinuität der Band ist erstaunlich. Bis heute sind die drei Gründungsmitglieder Peter „Banjo“ Meyer, Günther Liebetruth an der Klarinette und Wolf Delbrück am Piano dabei. Die Karten kosten im Vorverkauf acht Euro und sind erhältlich im Kleeblatt, Bredenheider Weg 2, Bücherforum, Bahnhofstraße 9-11, im Gedos Tabakshop, Bahnhofstraße 88 und in Elstorf bei der „4you Design Manufaktur“, Schwarzenberg 21 sowie im pbg im Einkaufspark Vosshusen. An der Tageskasse bezahlen die Besucher zehn Euro Eintritt.