Harburg

Das ehemalige Gesundheitsamt am Irrgarten steht wieder leer

In einer Anfrage an die Bezirksverwaltung will die Fraktion Bündnis90/Die Grünen wissen, warum das ehemalige Gesundheitsamt am Irrgarten immer noch, beziehungsweise wieder leer steht.

Harburg. Wie berichtet, hatte die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) angekündigt, in dem Gebäude zum einen Lernräume für Studierende einrichten zu wollen. Zum anderen sollte hier eine Außenstelle der inzwischen viel zu klein gewordenen Uni-Mensa entstehen.

Im Sommer hatten bereits einige Studierende Lernräume im ehemaligen Gesundheitsamt bezogen. „Seit einiger Zeit ist das Gebäude jedoch wieder verschlossen und ungenutzt. Auch Baumaßnahmen sind nicht ersichtlich“, sagt Grünen-Fraktionschef Kay Wolkau. Seine Fraktion will nun von der Verwaltung wissen, wann „mit dem Beginn und wann mit dem Abschluss der Bauarbeiten zu rechnen ist“. Außerdem wollen die Harburger Grünen Aufklärung darüber, ob die alten Pläne der TUHH noch aktuell sind, oder ob es inzwischen neue Ideen für eine Nutzung des ehemaligen Gesundheitsamtes für die TUHH gebe.

Zwischen der TUHH und der SprinkenhofAG habe es einen Vertrag gegeben. Wolkau und seine Fraktionskollegen in der Harburger Bezirksversammlung wolle nun wissen, „von wem der Vertrag gekündigt wurde“. Seit geraumer Zeit klagen die Studierenden an der TUHH über die Raumsituation an der Uni, deren Studierendenzahlen immer weiter steigen.

( (raw) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg