Fisch

Hoki ist ein exotischer Seehecht

Wer etwas Exotischeres als Scholle oder Lachs auf dem Tisch möchte sollte einmal Hoki probieren. Der Tiefseefisch lebt auf der südlichen Erdhalbkugel und ist darum bei uns so gut wie unbekannt. Hokis oder Blaue Seehechte haben große Schuppen und können eine stattliche Größe erreichen: Bis zu 1,20 Meter lang können die Fische werden. Die schwersten Exemplare wiegen bis zu sechs Kilogramm. Um diese stattlichen Maße zu erreichen, brauchen die Fische Zeit. Die ältesten werden 25 Jahre alt. Das zarte weiße Fleisch des Hoki wird in Japan gern für Sushi verwendet. In Deutschland wird er, aufgrund der großen Entfernung zum Fanggebiet, nur tiefgekühlt angeboten. In der Regel wird das Filet nicht einzeln verkauft, sondern mit verschiedenen Auflagen oder Marinaden angeboten.