Heimfeld

SPD-Kreischef Frank Richter tritt zur Bezirkswahl an

Der SPD-Distrikt Heimfeld-Bostelbek hat seine Kandidatenliste aufgestellt

Heimfeld. Vier SPD-Abgeordnete der Harburger Bezirksversammlung treten für ihren Wahlkreis Heimfeld-Bostelbek auch zur nächsten Bezirkswahl im Mai 2014 an. Michael Dose ist Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. Außerdem arbeitet Dose im Ausschuss für Inneres, Bürgerservice und Verkehr der Bezirksversammlung mit. Vor seiner Zeit als Bezirksabgeordneter engagierte sich Michael Dose lange Jahre für seine Partei in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Mit Muammar Kazanci schickt die SPD einen weiteren Bezirksabgeordneten als Kandidat ins Rennen. SPD intern ist immer wieder die Rede davon, dass Kazanci, der als Vorsitzender den Stadtplanungsausschuss leitet, auch größte Ambitionen auf den Posten des Fraktionschefs der SPD-Fraktion hat.

Mit Claudia Loos als Spitzenkandidatin und Dagmar Overbeck, Mitglied des Fraktionsvorstandes, kandidieren zwei weitere Bezirksabgeordnete für die nächste Wahlperiode, die statt bisher vier jetzt fünf Jahre dauern wird. Frank Richter, langjähriger SPD-Kreisvorsitzender in Harburg, bewirbt sich auf Platz vier der Wahlkreisliste für ein Mandat. Richter hatte sich bei der Kür zum Bundestagskandidaten am 7. Dezember 2012 nicht gegen seinen Gegenkandidaten Metin Hakverdi aus Wilhelmsburg durchsetzen können. Ihm hatte auch die nötige Unterstützung aus seiner eigenen Partei damals gefehlt. Richter unterlag Hakverdi, der dann auch den Einzug in den Bundestag geschafft hat, nur äußerst knapp bei der Kandidatenkür.

Mit dem Juristen Arash Teherani und der Ärztin Ulla Sepulveda bewerben sich zwei Neulinge für die Bezirksversammlung Harburg.