Winsen

Fische sollen den Weiherbogen von Pflanzen befreien

Fisch frisst Pflanze: Bevor Wasserpflanzen den Weiherbogen im Eckermannpark ganz zuwuchern, steuert die Stadt Winsen mit einer natürlichen Maßnahme gegen.

Winsen. : 15 Fische haben ihr neues Zuhause in dem Gewässer und sollen sich von den Samenkörnern der Wasserpflanzen ernähren.

Außerdem lockern sie durch die Nahrungsaufnahme vom Gewässerboden den Pflanzenteppich auf. 15 Wildkarpfen haben Walter Gaßmann und Wilfried Dunst vom Fischerei Sportverein Hoopte-Winsen jetzt im Weiherbogen ausgesetzt. Gemeinsam mit dem Hoopter Fischer Grube hat der Verein die Fische gespendet.

Marion Taake, im Grünflächenamt zuständig für die Luhegärten, bedankte sich bei den Spendern: „Das ist ein schöner Beitrag zu einem natürlichen Ausgleich von Flora und Fauna. Im nächsten Frühjahr soll der Gewässerbesatz um Nasen und Rotfedern, die ebenfalls zur Familie der Karpfenfische gehören, ergänzt werden. Sie sollen dann auch den Algen zu Leibe rücken.“