Winsen

Kreis steckt mehr als vier Millionen Euro in Sportplätze

Der Kreis will künftig jedes Jahr eine seiner Außensport-Anlagen modernisieren. Dafür hat der Schul- und Sportausschuss jetzt die Mittel bereit gestellt. Die Entscheidung über die einzelnen geplanten Projekte fiel einstimmig. Dabei geht es insgesamt um 4,325 Millionen Euro, die bis zum Jahr 2020 für die Sanierung ausgegeben werden sollen. Im Einzelnen sind Arbeiten am Schulzentrum Tostedt für 2015, in Salzhausen 2016, in Buchholz am Kattenberge 2017 und in Neu Wulmstorf 2018 geplant. Dort werden Sport- und der Fußballplatz saniert. Die Anlage an der BBS Winsen ist für 2019 vorgesehen. Danach folgen die Kunststoffplätze der Realschule Winsen sowie der Schulzentren Buchholz, Hittfeld und Winsen im Jahr 2020. Mit 900.000 Euro ist für den Bereich an der BBS Winsen die höchste Summe vorgesehen. Auf Grund der häufigen Wettbewerbe auf dieser Anlage soll noch einmal überlegt werden, die Arbeiten vorzuziehen.