Gehrden

Theatergruppe zeigt plattdeutsche Variante des Dschungelcamps

Die plattdeutsche Theatergruppe des MTV Ashausen-Gehrden 08 feiert am Freitag, 22. November, 20 Uhr, die Premiere des Stückes „Dat Büllhorn-Camp“ nach dem Original „Dat Wald-Camp vun Lütt Wegenau“ auf.

Ashausen/Gehrden. Darin geht es um das Dorf Klein-Wegenau, das bei der Sendung „Das Wald-Camp“ mitmacht, einem Format, das dem RTL-Dschungelcamp ähnelt. Einziehen müssen am Ende sechs Dorfbewohner, gespielt von Dirk Cammann, Maike Rabeler, Olaf Sander, Reinhard Behr, Ulrike Sander und Christiane Sölter, die sieben Tage im Wald ausharren und unterschiedliche Aufgaben erledigen.

Weitere Aufführungen sind am Sonnabend, 23. November, 20 Uhr, Sonnabend, 30. November, 20 Uhr, und am Sonntag, 1. Dezember, 16 Uhr, allesamt in Behns Gasthaus, Bahnhofstraße 1, in Stelle. Karten kosten an der Abendkasse zehn Euro und im Vorverkauf acht Euro. Vorverkaufsstelle ist die Gaststätte in der Tennishalle am Holtorfsloher Weg 13.