Tostedt

Tostedts Ortskern ist nach fünf Jahren fertig saniert

2,1 Millionen Euro sind verbaut worden. Eine Million Euro davon hat die EU dazugegeben

Tostedt. Die Fußwege am Menkenplatz und entlang der der Vinkentwiete sind fertiggestellt und zur Nutzung freigegeben. Damit ist die Sanierung des Tostedter Ortskerns nun endgültig abgeschlossen. Insgesamt zahlte die Gemeinde rund 2,1 Millionen Euro für die Umgestaltung. Einen Zuschuss von rund einer Million Euro gab es aus dem EU-Fördermittel-Topf.

Die Erneuerung begann im Jahr 2008 mit dem ersten Abschnitt an der Diekhofstraße. Danach folgte der Umbau des Himmelswegs einschließlich Straßenbeleuchtung, der Ausbau der Menkenstraße sowie der Straßen Am Friedhof und Kirchhofstraße. Im Jahr 2011 erweiterte die Gemeinde die Fußwegverbindung zwischen dem Platz am Sande und dem Himmelsweg. Der Platz wurde umgebaut. Erst kürzlich kamen dann der Fuß- und Radwegeausbau im Quartier Himmelsweg hinzu. Gemeindedirektor Dirk Bostelmann sagt: „Ohne die erhebliche Bezuschussung wäre der umfangreiche Ausbau, der auch die Oberflächenentwässerung umfasst, nicht möglich gewesen.“