Harburg

Frauennachnamen-Annehmer sollten zu Hause bleiben

Alicja Heldt, Thiess Neubert und Marcel Exner schlachten Alltagsbeobachtungen aus

Harburg . Das Gesicht von Alicja Heldt sollte sich jeder merken. Denn wenn diese Frau in die S-Bahn steigt, plaudert sie später auf der Bühne alles aus, was sie gehört und gesehen hat. Die Hamburger Komikerin findet den Stoff für ihr Programm bei analytischen Beobachtungen ihrer Umwelt. Dazu steigt sie sogar zu Fußballfans in das Bahnabteil, wo es nach Alkohol, Schweiß und Männerfurzen riecht. Am Donnerstag, 7. November, macht Alicja Heldt Zwischenstopp in Thorsten Bärs Comedy Club im Harburger Bahnhof. Alle Frauen im Publikum freuen sich auf den Pornosynchronsprecher Thiess Neubert. Was für eine Stimme! Der Comedian aus München hat vor Kurzem ein Buch herausgebracht. Der Titel „99 Prozent aller Frauen würden dieses Buch ihrer Freundin schenken“ brandmarkt ihn als Frauenversteher. Dass das Grenzen hat, erlebt jeder, wenn Thiess Neubert über Frauennachnamen- Annehmer herzieht. Weltraum-Reiseanbieter haben es mit dem Versprechen „All inclusive“ leicht. Der Oberhausener Comedian Marcel Exner ist zu solch feinem Wortwitz fähig. Seine Vorstellung von Touristen auf dem Mond fallen aber eher derbe aus, wenn er beschreibt, wie „Kotze schwerelos durch die Atmosphäre schwebt". Das Trio präsentiert der Thorsten Bär, der stets für Geschichten aus seinem Leben gut ist.

Comedy Club mit Thorsten Bär, Marcel Exner, Alicja Heldt und Thiess Neubert, Donnerstag, 7. November, 20.30 Uhr, „Stellwerk“ im Bahnhof Harburg, Eintritt: 13 Euro, Studenten: 5 Euro.