Moorburg

Junge Feuerwehrleute holen Moorburger Pokal nach Hause

In Bramfeld fand der Jugendfeuerwehr-Wettbewerb statt

Moorburg. Die Moorburger Jugendwehrist in diesem Jahr Preisträger des „August Ernst Pokals“, der in diesem Jahr in Bramfeld ausgetragen wurde. Das ist nicht nur ein sportlicher und feuerwehrtechnischer Erfolg für die Jugend und Mädchen der Jugendwehr. Sie holten damit den Pokal auch nach 37 Jahren zurück in dessen Heimat. Denn im Jahr 1977 stiftete der Moorburger Unternehmer August Ernst diesen Pokal für junge Feuerwehrleute als Anreiz, sich mit anderen Wehren sportlich und fair zu messen.

Bei den Wettkämpfen zeigen die Nachwuchs-Feuerwehrleute, was sie gelernt haben, wie sie mit ihren technischen Geräten, die im Ernstfall Leben retten können, umgehen. Jugendliche, die in Feuerwehren organisiert sind sollen bei diesem Wettkampf aber in erster Linie Spaß miteinander haben. Außerdem können die Jugendlichen Gleichgesinnte aus dem ganzen Bundesgebiet kennen lernen. Außer dem praktischen Teil des Wettbewerbs gibt es auch einen theoretischen Teil mit Fragen aus Politik, Sport und Umwelt.