Pattensen

1145 Unterschriften gegen Umgehungsstraßen übergeben

Mitglieder der IG Pro Lebensqualität Pattensen haben am Wochenende Forderungen von 1145 Bürgern an die Fraktionsvorsitzenden der im Stadtrat vertretenden Parteien übergeben.

Pattensen. Bis auf die Winsener Liste waren laut Initiative alle Stadtratsfraktionen der Einladung gefolgt.

Die Frauen und Männer würden die sofortige Einstellung der Planungen jeglicher Umgehungsstraßen um ihre Dörfer sowie die Umsetzung des Kreistagsbeschlusses vom 23. Mai 2011 sowie des Beschlusses des Verwaltungsausschusses der Stadt Winsen vom 25. August 2011 zur Verkehrsberuhigung fordern, so IG-Sprecherin Renate Menke.

„Die Interessengemeinschaft pro Lebensqualität Pattensen kämpft seit mehr als zwei Jahren für eine tatsächliche Verkehrsentlastung in den Dörfern und somit gegen eine Umgehungsstraße“, sagt Menke: „Die Lärmbelastung durch den Straßenverkehr nervt.“

Viele Bewohner befürchteten nach ihrer Aussage, dass eine Umgehungsstraße um Luhdorf, Pattensen und Wulfsen respektive Luhdorf, Roydorf, Scharmbeck und Pattensen noch mehr Verkehr an die Orte heranführe und somit mehr Einwohner belaste als zuvor. Zudem würden durch den Bau der Umgehungsstraßen eine gewaltige Naturfläche für immer zerstört.