Egestorf

Werkzeugfirma Artis baut Zentrale für 100 Mitarbeiter

Neuansiedlung im Landkreis Harburg: Der Werkzeugmaschinen-Ausrüster Artis GmbH baut seine neue Firmenzentrale in Egestorf.

Egestorf. Am kommenden Mittwoch wird das Unternehmen im Gewerbegebiet Hauskoppel den Grundstein legen. Der Einzug ist für den Herbst 2014 geplant, teilte das Unternehmen mit. Am bisherigen Standort in Bispingen-Behringen habe Artis nicht weiter expandieren können, so Geschäftsführer Hans-Georg Conrady.

Die 1983 gegründete Artis wird in Egestorf auf 3600 Quadratmetern Grundfläche Platz für 100 Mitarbeiter schaffen. Das Gebäude wird mit erneuerbaren Energien betrieben. Das Konzept beinhaltet eine Holzhackschnitzelheizung, Solarthermie, Photovoltaik und Absorptionskältetechnik. Artis entwickelt und produziert heute mit mehr als 60 Mitarbeitern Werkzeug- und Prozessüberwachungssysteme für Werkzeugmaschinen.

Seit 2008 gehört die Firma zur Marposs-Gruppe, einem international führenden Anbieter für Fertigungsmesstechnik. „Der Neubau für Egestorf bedeutet ein Bekenntnis zu unseren regionalen Wurzeln in der Heide. Gleichzeitig eröffnet uns die größere Nähe zu Hamburg neue Möglichkeiten, qualifizierte Mitarbeiter für uns zu gewinnen, die wir für unsere Pläne in den kommenden Jahren brauchen“ so Conrady. Er sieht im Verbund von Marposs Chancen für Wachstum, sowohl durch technologische Möglichkeiten als auch über das internationale Vertriebs- und Servicenetz der Gruppe, die im italienischen Bentivoglio sitzt.