Eißendorf

Anliegergemeinschaft moniert Fehlplanung im Wilhelm-Busch-Weg

Im Wilhelm-Busch-Weg hat sich jetzt eine Anliegergemeinschaft gegründet, die mit Nachdruck einen Rückbau der Mitte 2011 dort entstandenen Spielstraße fordert.

Eißendorf . Die Neugestaltung sei eine Fehlplanung, weil durch die Verbreiterung der Fahrbahn von 3,5 auf 5,5 Meter nicht nur die Bürgersteige und Parkplätze weggefallen seien, sondern sich in der Folgezeit auch das Verkehrsaufkommen spürbar erhöht habe. Viele Autofahrer würden den Busch-Weg jetzt als Abkürzung nach Heimfeld nutzen und die eigentlich verkehrsberuhigte Zone deutlich zu schnell durchfahren.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die neue Pflasterung mit Betonsteinen. Dadurch gebe es jetzt auch noch eine deutliche Lärmzunahme durch lautere Abrollgeräusche der Räder.