Harburg

Herbstmotto der Volkshochschule: „Gemeinsam“

Die Volkshochschulregion Harburg/Finkenwerder legt Kursusprogramm vor

Harburg. 399 Kurse, von Aktzeichnen bis Zumba, umfasst das Herbstprogramm der Hamburger Volkshochschule für Harburg, Finkenwerder und Süderelbe. Das Programmheft kann ab sofort in Bücherhallen, Buchhandlungen, zahlreichen weiteren Geschäften sowie natürlich bei der Volkshochshule selbst abgeholt werden. Die VHS-Regionalstelle befindet sich in der Eddelbüttelstraße 47 a.

Motto des Herbstprogrammes ist „Gemeinsam“. Damit meint die Volkshochschule nicht nur den Mikrokosmos Kursgemeinschaft sondern das Miteinander aller Menschen. „Besonders freuen wir uns in diesem Jahr auf die Inklusionskurse“, sagt VHS-Regionalleiterin Monika Seeba. In drei Kursen können Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung gemeinsam fotografieren, Texte schreiben oder mit Holz werken. Partner der Volkshochschule für die Inklusionskurse ist der Verein Leben mit Behinderung e.V. „Der Holzwerkkurs interessiert mich so sehr, dass ich selbst teilnehmen werde“, sagt Monika Seeba.

Für interkulturelle Gemeinsamkeit sorgen bei der Volkshochschule nicht nur ganz klassisch die Sprachlehr-Angebote – von Thailändisch bis Norwegisch, sondern auch die Kochkurse. Zwei stechen dabei besonders hervor: Der Kursus „Jerusalem!“, der israelische und palästinensische Küche an einen Tisch bringt, sowie der Kurs „Smushi“. Das ist dänische Crossover-Kultkulinarik, die die Trendspeise Sushi mit dem traditionellen Smørrebrød kombiniert. Wer die Fischverliebtheit der Dänen kennt, weiß, dass ihn hier Genuss erwartet.

Die ersten Kurse des Herbstsemesters haben bereits begonnen. Offiziell wird der Semesterbeginn am 12. September mit einer feierlichen Lesung in der Harburger Bücherhalle begangen. Titel: „Die Nacht ist nicht nur zum Schlafen da – Eine Ausschweifung.“ Die Lesung beginnt um 19.00 Uhr.

Unter www.vhs-hamburg.de lassen sich die Kurse nicht nur finden, sondern auch gleich buchen.

( (xl) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg