Neuland

TSV Neuland weiter ungeschlagen

Deutlicher 5:0-Sieg in der Fußball-Bezirksliga Süd gegen Inter Hamburg. HTB besiegt Süderelbe II 5:1

Neuland. Den höchsten Sieg am dritten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Süd feierte der TSV Neuland mit 5:0 gegen Inter Hamburg. Der erste Saisonsieg hätte auch zweistellig werden können. Der Gegner war mit einer extrem defensiven Einstellung angereist. Wohl auch deshalb dauerte es bis zu Schlussminute der ersten Halbzeit, ehe Marc Greve zum erlösenden 1:0 traf und unmittelbar vor dem Pausenpfiff seiner Mannschaft das erste Erfolgserlebnis bescherte. Der Bann war gebrochen und Trainer Torsten Haase bewies viel Fingerspitzengefühl. Mit der Einwechslung von Alexander Stein brachte er im zweiten Durchgang den Mann, der mit dem 2:0 in der 48. Minute und 4:0 in der 78. Minute gleich zweimal traf. Die übrigen Treffer erzielten Hugo Fernando da Silva, der sein 3:0 nach gut einer Stunde mit einem sehenswerten Rückwärtssalto feierte und Mateo Naucke mit dem 5:0 sieben Minuten vor Schluss. Weitere Treffer waren möglich. Marc Greve vergab einen Elfmeter und viermal landete der Ball am Torgehäuse. In der Tabelle verbesserte sich der TSV Neuland mit fünf Punkten und ohne Niederlage auf Platz vier.

Ebenfalls fünf Tore verbuchte der Harburger TB beim 5:1-Auswärtserfolg bei der Landesligareserve des FC Süderelbe. In der Schlussviertelstunde kam Dennis Grot zu einem lupenreinen Hattrick, der auch schon in der 18. Minute das 1:0 erzielt hatte. Weiter trafen Fabio Bretz für den HTB und Rustam Weizel für den FC Süderelbe II.