Harburg

Hospiz Harburg erhält Spende in Höhe von 3000 Euro

Das Hospiz des Roten Kreuzes am Blättnerring in Harburg kann sich über eine neue Spende freuen.

Harburg. 3000 Euro haben die Mitarbeiter der E.on-Hanse-Gruppe gemeinsam mit ihrem Unternehmen für das neue Hospiz gesammelt. Die Einrichtung im ehemaligen Gemeindehaus am Blättnerring ist derzeit im Umbau und nimmt ab Dezember 2013 die ersten Gäste auf. E.on-Hanse-Personalvorstand Udo Bottländer und die Betriebsräte Thies Hansen und Detlev Flohr übergaben die Spende an Harald Krüger, Kreisgeschäftsführer des DRK Hamburg-Harburg e.V.

„Die Hälfte der Spendensumme haben unsere Mitarbeiter selbst gesammelt, und zwar durch freiwilligen Verzicht auf die Auszahlung der Netto-Cent-Beträge ihres Gehalts. Der gesammelte Betrag wurde dann durch E.on Hanse verdoppelt“, erklärte Udo Bottländer bei der Scheckübergabe. Thies Hansen und Detlev Flohr ergänzten: „Seit die Mitarbeiter und das Unternehmen 2005 den Hilfsfond ‚Restcent‘ eingerichtet haben, konnten wir mit insgesamt über 230.000 Euro verschiedene gemeinnützige Organisationen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern unterstützen. Allein 2012 sind über 25.000 Euro zusammengekommen.“

„Ich bin E.on Hanse für diese Spende außerordentlich dankbar“, so Harald Krüger. „Insbesondere während der Bauphase sind wir auf Unterstützung angewiesen. Derzeit fehlen uns noch mehrere hunderttausend Euro, die wir hoffentlich bis Ende des Jahres zusammen bekommen.“ Mit der Spende plant das Hospiz, medizinische Geräte anzuschaffen.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg