Fleestedt

Autobahnabfahrt Fleestedt wird ab Montag gesperrt

Die Ausfahrt Fleestedt auf der A 7 in Fahrtrichtung Norden wird ab Montag, 12. August, 12 Uhr gesperrt.

Fleestedt. Dann beginnen die Bauarbeiten an der Grunderneuerung der Fahrbahndecke. Dieser Teilabschnitt gehört zur Erneuerung der A 7 zwischen Horster Dreieck und der Landesgrenze Hamburg. Während der Bauarbeiten wird der Verkehr auf der A 7 in beide Richtungen zweispurig an der Baustelle vorbei geführt. Autofahrer, die von Süden kommen, können während der Bauphase nicht mehr in Fleestedt abfahren. Die Auffahrt auf die Autobahn 7 in Richtung Hamburg aber bleibt trotz Bauarbeiten möglich. Umleitungen sind ausgeschildert.

Bis Ende September 2013 werden die Arbeiten im Bereich der Abfahrt Fleestedt und die derzeit laufenden Sanierungsarbeiten an der Autobahn zwischen dem Horster Dreieck und dem Anschlussbereich der A 39 an die A 7 abgeschlossen sein, teilt jetzt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Wenn es nicht zu witterungsbedingten Verzögerungen komme, so Dirk Müller von der Landesbehörde, sei damit zu rechnen, dass bis Ende November die derzeit laufende Fahrbahnerneuerung komplett abgeschlossen sei. Bis dahin könne es aber, so Müller weiter, zu Verkehrsbehinderungen kommen.