Lüllau

Sommerliches Familienkonzert in der Kunststätte Bossard

Restkarten für die musikalischen Märchen können bestellt werden

Lüllau. Es gibt noch Restkarten für das Familienkonzert in der Kunststätte Bossard. Am Sonntag, 21. Juli, werden dort die beiden musikalischen Aufführungen "Das Märchen von der chinesischen Nachtigall" und "Ganz weit oben" gezeigt. In dem Märchen von der chinesischen Nachtigall bezaubert ein kleiner, grauer Vogel mit seinem wunderschönen Gesang alle Zuhörer, den Kaiser, den Hofstaat und die ganze Welt. Der Kaiser ist entzückt und bittet die Nachtigall an den Hof. Die Nachtigall mit ihrem einzigartigen Gesang bleibt am Hofe des Kaisers. Erst als der einen künstlichen Singvogel bekommt, muss die Nachtigall Hof und Reich des Kaisers verlassen.

Präsentiert wird das Gesang-Märchen von Iie Yang (Klavier), Peter Paulitzsch (Percussion) und Piet Nijendorf (Querflöte/Saxophon). In dem zweiten Schauspiel "Ganz weit oben" geht es um die abenteuerliche Bergwanderung einer Ziege, eines Ganters und einer Urbayerin. Die bunt gemischte Truppe erklimmt mit zwei Teebeuteln, einem Leiterwagen, einem Doppeledelweiß und einem Rucksack voller Bergsteiger-Weisheiten ausgerüstet einen Gipfel. Auch hier ist Musik im Spiel.

Ob die Truppe es wirklich schafft, den Gipfel zu erklimmen, und welche Abenteuer auf ihrem Weg liegen, wird sich zeigen. Das kurzweilige Schauspiel wird vom Musiktheater LUPE, Katrin Orth (Akkordeon und Schauspiel) und von Hendrikje Winter (Schauspiel) umgesetzt. Zwischen den beiden Stücken wird es eine Pause geben. Im Rahmenprogramm können Kinder unter Anleitung einer Museumspädagogin ein kleines Schattentheater aus Karton basteln. Je nach Wetterlage findet der zweite Teil des Familienkonzertes im Klostergarten der Kunststätte statt. Die künstlerische Leitung des Konzerts, das um 11.15 Uhr beginnt, hat die Winsenerin Hendrika Koster van Reijn.

Veranstaltet werden die Familienkonzerte im Rahmen einer Konzertreihe des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Sie werden von der Sparkasse Harburg-Buxtehude, dem Hotel Lindtner in Harburg und von Lieselott Borstelmann aus Winsen unterstützt. Die Karten kosten für Kinder einen Euro, Erwachsene zahlen 13 Euro. Kartenreservierungen werden bei der Kunststätte Bossard, Telefon: 04183/5112 und bei der Sparkasse, Telefon: 040/76691-0, entgegen genommen.