Grünendeich

Sternenreise mit Egon Ohlrogge

Im Planetarium im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe weiht der Kapitän in die Geheimnisse des Himmels ein

Grünendeich. Sonne, Mond und Sterne heißt es heute, am Donnerstag, 11. Juli, im Planetarium der ehemaligen Seefahrtsschule Grünendeich, im Kirchenstieg 30. Um 18 Uhr nimmt Egon Ohlrogge, Kapitän, Navigationsausbilder und Autor des Buches "Heimat unterm Sternenzelt", sein Publikum zu einer unterhaltsamen wie spannenden Reise durch das Weltall mit. Zentraler Punkt des Planetariums ist das Projektionsgerät, das bis zu 5800 Lichtpunkte an die Kuppel wirft und so den Blick in die Sterne aus jeder Position der Erde ermöglicht. Von der Zuschauerbank aus ist die ganze Himmels-Kuppel einzusehen. Wer einen Platz nahe an der Schaltzentrale erwischt, kann auch dem Navigator Egon Ohlrogge auf die Finger schauen, wenn er von seinem Pult die Sterne in ihre Positionen lenkt.

Kapitän Ohlrogge gibt seinen Zuhörern eine Einführung in die Sternenkunde und kann mit dem hauseigenen Projektionsgerät den Sternenhimmel über jedem Standort der Erde zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf der Kuppel zeigen und erläutern.

Die Faszination des Orbits und das Fachwissen eines weit gereisten Navigators, der eine besondere Beziehung zu den Himmelskörpern entwickelt hat, verpackt Ohlrogge so unterhaltsam und spannend, dass es auch für Laien in Sachen Sternenkunde und Navigation sehr gut verständlich ist. "Ich bin zwei Jahre lang über den Pazifik gefahren. Wenn man da nachts Wache steht und das herrliche Sternenzelt sieht, packt einen das unter dem Aspekt der Wissenschaft und Philosophie gleichermaßen", sagt Kapitän Ohlrogge, der inzwischen (Un)-Ruheständler ist. Für alle, die ihr Allgemeinwissen um die Astronomie erweitern möchten, hat der Stader auch ein Buch geschrieben, das eine illustrierte Ergänzung seiner interessanten Vorträge im Planetarium ist.

Das reich bebilderte Buch vermittelt Wissenswertes über die Gezeiten, die an der Unterelbe, quasi vor dem Haus der Maritimen Landschaft täglich zu beobachten sind. Aber auch der Entstehung der Kalender oder der Entwicklung der Raumfahrt widmet der Navigator Kapitel in seinem Buch. Etwa zwei Jahre lag das umfangreiche Manuskript fertig auf Ohlrogges Schreibtisch. "Ich habe es noch einmal überarbeitet, so dass es auch für Schüler interessant sein kann, sagt Ohlrogge. Sein 284 Seiten starkes Werk "Heimat unterm Sternenzelt" ist kein wissenschaftliches Buch, sondern als unterhaltsames Lesebuch mit vielen Fakten gedacht, so der Autor. Das Buch gibt zudem Antworten, warum wir einen Morgen- und Abendstern sehen, ob es den Stern von Bethlehem wirklich gegeben hat, oder wie die Seeleute mit Hilfe der Gestirne ihren Schiffsstandort bestimmen können. Ebenso, welche Sternbilder im Jahresverlauf zu beobachten sind und was ihr jeweiliger mythologischer Hintergrund ist, erklärt Ohlrogge im Buch wie auch in seinen Vorträgen im Planetarium. "Heimat unterm Sternenzelt" ist beim Wagner Verlag erschienen und kostet 24,80 Euro.

Das Planetarium im Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe bietet Platz für bis zu dreißig Interessierte, die mit dem Navigationsausbilder an der ehemaligen Seefahrtschule Grünendeich auf eine faszinierende Reise zu den Sternen gehen können. Die Veranstaltung dauert circa eine bis anderthalb Stunden und ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Erwachsene zahlen 7 Euro, Schüler 3 Euro Eintritt. Eine Anmeldung unter Telefon 04142/81 20 76 ist unbedingt erforderlich.

Übrigens, bietet das Planetarium im Haus der Maritimen Unterelbe neben Sonderveranstaltungen auch für "himmlisch Verliebte" einen besonderen Service: Sie können sich im festlichen Licht unter der Sternenkuppel ihr Ja-Wort geben, denn das Planetarium ist zugleich Außenstelle des Standesamtes der Samtgemeinde Lühe.

Zudem veranstaltet das Team der Arbeitsgemeinschaft Maritime Unterelbe auch Publikumstage zu bestimmten Themen sowie Kunstausstellungen. Derzeit sind Werke des Brunsbütteler Malers Holger Koppelmann in einer Ausstellung zu sehen. Koppelmann zeigt unter dem Thema "Am Lauf der Elbe - Maritime Gemälde und Zeichnungen".

Auch haben Gruppen bis maximal 30 Personen können das Planetarium in Grünendeich zu buchen. Dabei können sie zwischen Vorführungsthemen wählen. Themenliste, Anmeldung und Terminabsprache ist bei der Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR, Kirchenstieg 30, in Grünendeich per E-Mail an info@maritime-elbe.de oder telefonisch unter 04142/81 20 76 möglich.

www.maritime-elbe.de