Lüneburg

Umweltstiftung fördert Projekte mit 420.000 Euro

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert zwei Projekte an der Leuphana Universität Lüneburg mit insgesamt 420.000 Euro. Sie drehen sich um den Bereich Nachhaltigkeit und beschäftigen sich einerseits mit der besseren Integration des Themas an deutschen Berufsschulen und andererseits mit einer neuartigen Qualifikation für Journalisten. An dem Projekt von Prof. Andreas Fischer sollen sich bis zu 100 Berufsschulen und Studienseminare beteiligen. Ziel ist es, eine auf Nachhaltigkeit ausgelegte Unterrichts-, Personal- und Schulentwicklung in Gang zu bringen. Die DBU fördert es mit mehr als 370.000 Euro. Innerhalb der berufsbegleitenden Weiterbildung "Nachhaltigkeit und Journalismus" stellt die Stiftung Prof. Gerd Michelsen rund 50.000 Euro zur Verfügung. Damit soll ein Praxismodul finanziert werden.