Hollenstedt

Hollenstedts Kindergärten sind frei von Asbest-Belastung

Die Verwaltung der Samtgemeinde Hollenstedt betont, dass in den Kindertagesstätten keine Asbestbelastung vorliegt.

Hollenstedt. Katrin Munz, Fraktionsvorsitzende der Grünen, hatte das Thema aufgebracht und nachgehakt, ob die Kindertagesstätten in der Samtgemeinde Hollenstedt auf eine mögliche Belastung von Asbeststaub überprüft wurden. Ein Fall in einem evangelischen Kindergarten in Nordhessen, in dem während Baumaßnahmen zur energetischen Sanierung asbesthaltige Stoffe gefunden worden waren, gab den Grünen Anlass dazu, in ihrer Gemeinde nachzufragen.

Daniel Heins, Bauamtsleiter in Hollenstedt, versicherte: "Es liegt keine Gefährdung vor." Zuletzt wurden bei einer Untersuchung 1989 asbesthaltige Baustoffe im Fußbodenbelag, an der Heizungsanlage und Brandschutztür zum Heizungsraum in der Kita Hollenstedt, die Anfang der 70er Jahre entstanden ist, festgestellt. Doch bereits 1996 sind die asbesthaltigen Beläge entfernt worden, als der Kindergarten erweitert und umgebaut wurde.