Stade

Stade feiert "Lange Nacht" mit Kunst, Kultur und Kulinarischem

Die Hansestadt in stimmungsvollem Licht mit besonderen Eindrücken, Erlebnissen und Genüssen - das bietet die "Lange Nacht" am Freitag, 12. Juli, ab 17 Uhr im Zentrum der Altstadt und am Burggraben.

Stade. Von Flethkahnfahrten über Stadt- und Museumsführungen bis hin zu einem zünftigen Winzerfest auf dem Pferdemarkt bietet das Lange-Nacht-Programm Besuchern eine große Auswahl.

Die Stader Gästeführer gehen in historischen Gewändern mit Besuchern auf Erlebnistouren in die "Schwedenzeit" der Stadt und wandeln "auf den Spuren der Hanse", so Frank Tinnemeyer von der Stade Tourismus GmbH. Die Flethkähne "Aurora" und "August" legen ab 20.30 Uhr halbstündlich zu Lampionfahrten auf dem Burggraben ab. Dort zeigt auch der Stand up Paddling-Club aus Hamburg, wie der Burggraben zum Surfen genutzt werden kann. Ein "nächtliches Verwirrspiel" in Anlehnung an Shakespeares "Sommernachtstraum" inszeniert die Musical-Tanz- und Ballettgruppe des TSV Drochtersen auf der Museumsinsel.

Bis Mitternacht können zudem die Stader Museen mit ihren Ausstellungen besucht werden. Ein Winzerfest mit einem unterhaltsamen Bühnenprogramm wird auf dem Pferdemarkt angeboten.

Ausführliche Informationen zum Programm und Tickets gibt es im Internet und bei der Stade Tourist-Info, am Hafen in der Hansestraße 16. Die Mitarbeiter sind telefonisch unter 04141/40 91 70 erreichbar.

www.stade-tourismus.de